Freie Demokraten in Zierenberg
FDP Ortsverband Zierenberg
webmaster@fdpzbg.de

 

 

 

Wahlprogramm der FDP Zierenberg zur Kommunalwahl am 6.März 2016

Zuhören > Nachdenken > Handeln

Wir wollen nah bei den Menschen sein, die hier wohnen.
Wir wollen zuhören und sehen uns als Anwalt der Bürgerschaft.
Wir wollen die Zukunft mit Ihnen gestalten.

Die Grundlage dafür ist die

Verbesserung der wirtschaftlichen Situation in Zierenberg

Die FDP Zierenberg setzt sich für weitere Betriebsansiedlungen in Zierenberg und den Ortsteilen ein, damit zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden können. Die Anhebung der Gewerbesteuer in 2015 um 100 % Punkte wollen wir rückgängig machen. Zierenberg soll wieder ein guter Standort für Arbeitgeber werden, weil am Ende davon Alle profitieren.

Die FDP Zierenberg will das Wachsen vorhandener Betriebe fördern und auch durch entsprechende Bauleitplanungen positiv begleiten. Wir wollen, dass unsere Betriebe in der Stadt und in den Ortsteilen sich entsprechend ihrer Möglichkeiten entwickeln können und nicht auf andere Standorte ausweichen müssen.

Eine Gewerbegebietsentwicklung zwischen dem Bahnhof Oberelsungen und Autobahn halten wir nur mit direkter Autobahnanbindung über den Rasthof Bühleck für sinnvoll.

Die noch freien Flächen an der Kasseler Strasse sollten für zukünftige Gewerbe entwickelt werden.

Baugebiete für den Haus- und Wohnungsbau sind weiter in der Kernstadt zu entwickeln. Die Preise für die Grundstücke müssen aber marktgerecht sein.
Der Stadtwald soll wieder einen deutlich positiven Beitrag zum Haushalt erbringen.

Die FDP Zierenberg setzt sich für eine wirtschaftlich optimalere Nutzung der Bürger- und Dorfgemeinschaftshäuser ein. Mittelfristig muss es möglich sein, den städtischen Zuschuss signifikant zu senken.

Die FDP begrüßt ausdrücklich das gesellschaftliche Engagement. Die Stiftung eines Jugendhauses am Freibad ist hier als Beispiel genannt.

Attraktivität von Zierenberg für Bürger und Neubürger erhöhen

Die FDP Zierenberg setzt sich für die kontinuierliche Sanierung der Straßen in Zierenberg und den Ortsteilen ein. Die durch die Stadt führenden Landesstrassen sind in einem zum Teil gefährlichen Zustand. Hier muss die Stadt mehr Druck auf das Land Hessen machen, damit wir in eine höhere Dringlichkeit eingestuft werden.

Die Zusammenarbeit mit den Vereinen soll weiterhin aktiv gefördert werden. Hierbei soll der Mehrwert für die Stadt, der durch die ehrenamtliche Arbeit der Vereine generiert wird, zukünftig auch im Haushalt dargestellt werden.

Wir setzen uns für flexiblere Öffnungs- und Betreuungszeiten bei der Kinderbetreuung nach den tatsächlichen Bedürfnissen der Eltern ein.

Kulturelle Angebote sollen weiterhin auch durch die Stadt gefördert werden.

Den demografischen Wandel wollen wir als Herausforderung annehmen und die Einwohnerzahl durch einen positiven Saldo von Neubürgern zumindest halten.

Das ehrenamtliche Engagement von Menschen unserer Stadtgemeinde soll ausgebaut und gefördert werden (z.B. freiwillige Mitarbeit an konkreten Projekten).

Die einzigartige Landschaft und die natürlichen Ressourcen wollen wir schützen und erhalten.

Für die Entwicklung des Tourismus ist ein Konzept dringend erforderlich. Zierenberg muss Bestandteil einer vernetzten Struktur der Tourismusregion Nordhessen werden. Zur Verfügung stehende Fördermittel der EU, des Bundes und des Landes für die Tourismusentwicklung sind konsequent zu nutzen.

Wir wollen Fahradwege zwischen Zierenberg nach Dörnberg und nach Oberelsungen. Der Fernradweg R4 zwischen Zierenberg und Obermeiser soll als Radweg ausgebaut werden.

Der Rückbau der Verkehrsstrassen für den Tunnelbau soll bereits jetzt so geplant werden, dass für Zierenberg ein Mehrwert entsteht. Zum Beispiel können dort Parkstreifen für PKW´s angelegt werden.

Wir wollen eine vernünftige Verkehrsregelung am Bahnhof Zierenberg und die Schaffung weiterer Parkplätze.

Ältere Menschen sollen eigenständig möglichst lange in ihrem vertrauten Lebens- und Wohnumfeld älter werden können. Deshalb richten wir ein besonderes Augenmerk auf die barrierefreie Ausgestaltung bei Planungen von Infrastruktur, Verkehr und Nahversorgung.

Der Stadtbus fährt, dass soll auch in Zukunft so bleiben!

Diese Ziele lassen sich nur verwirklichen, wenn Zierenberg finanziellen Handlungsspielraum gewinnt.

Die Einnahmen der Stadt müssen auf Dauer die Ausgaben übersteigen, denn nur so ist das oberste Ziel, der Schuldenabbau zu erreichen.

Es kandidieren für die Stadtverordnetenversammlung

   

1.   Helmut von Zech

2.   Viktoria Emde-Finken 

3.   Lutz Kuschel

4.   Klaus Peter

5.   Brigitte Händler

6.   Heinz Wissler

7.   Nils Peter

8.   Michael Finken

9.   Hannelore Eilmes

10. Sonja Beyer

11. Joachim Wadsack

12. Stephan Manns

13. Günter Eilmes

 

 

Es kandidieren für den Ortsbeirat Kernstadt Zierenberg

 

1.   Lutz Kuschel

2.   Helmut von Zech

3.   Bigitte Händler